Urteil des BFH vom 21.09.2010, IV R 36/10

Aktenzeichen: IV R 36/10

Gewerbesteuerliche Mindestbesteuerung verfassungsgemäß - Zuordnung des Gewinns aus der Veräußerung eines zum Anlagevermögen zählenden Flugzeugs zum gewerbesteuerbaren (laufenden) Gewinn

BFH Anhängiges Verfahren, IV R 36/10 (Aufnahme in die Datenbank am 21.9.2010)

Ist § 10a Satz 2 GewStG im Wege der teleologischen Reduktion durch das ungeschriebene Tatbestandsmerkmal zu ergänzen, dass die Mindestbesteuerung nur greift, soweit sie keine definitive Besteuerung auslöst? Ist daher der festgestellte Gewerbeverlust voll zu berücksichtigen, wenn die Streckung der Verlustverrechnung (hier wegen Liquidation der Ein-Objekt- Gesellschaft nach Veräußerung des Flugzeugs) nicht mehr möglich ist? -- Zulassung durch FG -- Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger GewStG § 10a S 2; GG Art 3 Abs 1; GG Art 14 Vorgehend: Finanzgericht München, Entscheidung vom 4.8.2010 (1 K 608/07)

Urteil herunterladen
Informationen
Optionen
Sie suchen einen Anwalt?

Wir finden den passenden Anwalt für Sie! Nutzen Sie einfach unseren jusmeum-Vermittlungsservice!

Zum Vermittlungsservice