Urteil des BFH, Az. GrS 1/10

Aufgabe des subjektiven Fehlerbegriffs hinsichtlich bilanzieller Rechtsfragen - Maßgeblichkeit der objektiven Rechtslage - Umfang der Entscheidung nach § 11 Abs. 7 Satz 1 FGO
BFH Anhängiges Verfahren, GrS 1/10 (Aufnahme in die Datenbank am 18.6.2010)
Ist das FA im Rahmen der ertragsteuerlichen Gewinnermittlung in Bezug auf zum Zeitpunkt der Bilanzaufstellung ungeklärte
bilanzrechtliche Rechtsfragen an die Auffassung gebunden, die der vom Steuerpflichtigen aufgestellten Bilanz zu Grunde
liegt, wenn diese Rechtsauffassung aus der Sicht eines ordentlichen und gewissenhaften Kaufmanns vertretbar war?
Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger
KStG § 8 Abs 1; EStG § 5 Abs 5 S 1 Nr 1
Vorgehend: BFH , Entscheidung vom 7.4.2010 (I R 77/08)