Urteil des BFH vom 18.06.2010, II R 18/10

Aktenzeichen: II R 18/10

Grunderwerbsteuerbefreiung für derivativ Restitutionsberechtigte - geschädigte Gesellschafter i.S. des § 3 Abs. 1 Satz 5 VermG bei einem Mutter-Tochter-Verhältnis - Bindungswirkung eines Bescheids über die Feststellung des Grundbesitzwerts - Gegenleistung

BFH Anhängiges Verfahren, II R 18/10 (Aufnahme in die Datenbank am 18.6.2010)

Verfahren ist erledigt durch: Urteil vom 05.10.2011, Zurückverweisung. Grunderwerbsteuerbefreiung für einen derivativ Restitutionsberechtigten? Steht der grunderwerbsteuerfreien Rückübertragung eines Grundstücks im Zuge eines Restitutionsverfahrens entgegen, dass der Erwerber die Berechtigung durch Abtretung der Restitutionsberechtigten erlangt hat? -- Zulassung durch BFH -- Rechtsmittelführer: Steuerpflichtiger GrEStG § 1 Abs 1 Nr 3; VermG § 34 Abs 3; VermG § 1 Abs 6 Vorgehend: Finanzgericht Berlin-Brandenburg , Entscheidung vom 20.5.2009 (11 K 1382/05 B)

Urteil herunterladen
Informationen
Optionen
Sie suchen einen Anwalt?

Wir finden den passenden Anwalt für Sie! Nutzen Sie einfach unseren jusmeum-Vermittlungsservice!

Zum Vermittlungsservice