Rechtsanwalt Istvan Cocron

Partner bei CLLB Rechtsanwälte Partnerschaftsges. mbB
Rechtsgebiete
Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Zivilrecht, Internationales Wirtschaftsrecht
Ort
80538 München
Rechtsanwalt Istvan Cocron vor 1 Monat

Weitere gerichtliche Erfolge für Opfer illegaler Online-Casinos

Mehr als 25 Urteile aus dem gesamtem Bundesgebiet bestätigen Rückforderungsansprüche von Verbrauchern gegen Anbieter von illegalen Online-Casinos

 

München, den 16.09.2021 - Auch wenn es von Seiten der Lobby für Anbieter illegaler Online-Casinospieler anders kommuniziert wird, haben zwischenzeitlich mehr als 25 gerichtliche Entscheidungen aus dem gesamten Bundesgebiet bestätigt, dass Opfern illegaler Online-Casinos Rückforderungsansprüche gegenüber den Casinobetreibern zustehen. Die Ansprüche können dabei auch dann von Deutschland aus geltend gemacht werden, wenn das Casino seinen Sitz im Ausland hat.

Bisher sind u.a. folgende Entscheidungen ergangen, welche Rückforderungsansprüche von Spielern bestätigt haben:

 

  • Landgericht Düsseldorf, Urteil vom 18.08.2021 – 2b O 154/20
  • Landgericht München, Urteil vom 30.07.2021 – 31 O 16477/20
  • Landgericht Aachen, Urteil vom 13.07.2021 – 8 O 582/20 -
  • Landgericht Mainz, Urteil vom 14.07.2021 - 9 O 65/20 –
  • Landgericht Gießen, Urteil vom 25.02.2021 - 4 O 84/20
  • Landgericht Nürnberg-Führt, Urteil vom 19.07.2021 – 19 O 6690/20
  • Landgericht München II, Versäumnisurteil vom 01.09.2021 – 13 O 1666/21
  • Landgericht Paderborn, Urteil vom 08.07.2021 - 4 O 323/20 –
  • Amtsgericht Osnabrück, Versäumnisurteil vom 17.08.2021 – 82 C 1049/21
  • Landgericht Coburg, Urteil vom 01.06.2021 - 23 O 416/20
  • Landgericht Hamburg, Versäumnisurteil vom 05.07.2021 – 319 O 27/21
  • Landgericht Magdeburg, Versäumnisurteil vom 31.05.2021 - 2 O 1707/20
  • Landgericht Nürnberg-Fürth, Versäumnisurteil vom 03.05.2021 - 14 O 8780/20
  • Landgericht Essen, Versäumnisurteil vom 16.04.2021 - 6 O 339/20
  • Landgericht Mosbach, Versäumnisurteil vom 13.04.2021 - 1 O 378/20
  • Amtsgericht Meppen, Versäumnisurteil vom 16.03.2021 - 3 C 775/20
  • Amtsgericht Münster, Versäumnisurteil vom 30.06.2021 – 48 C 876/21
  • Landgericht Meiningen, Versäumnisurteil vom 26.01.2021 - 2 O 616/20
  • Landgericht Regensburg, Versäumnisurteil vom 31.05.2021 – 71 O 2074/20
  • Amtsgericht Wedding, Versäumnisurteil vom 20.04.2021 – 20 C 738/20
  • Amtsgericht Mannheim, Versäumnisurteil vom 11.05.2021 – 14 C 1068/21
  • Landgericht Nürnberg-Fürth, Versäumnisurteil vom 18.11.2020 - 13 O 4517/20
  • Landgericht Freiburg im Breisgau, Versäumnisurteil vom 14.10.2020 - 14 O 122/20
  • Landgericht Leipzig, Versäumnisurteil vom 21.05.2021 – 7 O 2704/20
  • Landgericht Traunstein, Versäumnisurteil vom 01.10.2020 - 2 O 3808/19

 

Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in Berlin und München vertritt derzeit eine Vielzahl von Geschädigten gegen diverse Anbieter illegaler Online-Casinos. „Die bisher zu Gunsten der Spieler ergangenen Urteile bestätigen dabei unsere Einschätzung, dass nach wie vor gute Erfolgsaussichten bestehen, die erlittenen Verluste zurückzufordern“, erklärt ein Sprecher von CLLB.

 

Mehr Informationen: https://www.cllb.de/online-casino-geld-zurueck-mit-anwalt/

 

Pressekontakt: CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz, Sittner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Liebigstr. 21, 80538 München, Fon: 089 552 999 50, Fax: 089 552 999 90; Mail: kanzlei@cllb.de Web: www.cllb.de