Urteil des HessVGH vom 07.02.1986, V TK 303/86

Entschieden
07.02.1986
Schlagworte
Bpv, Umweltrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Versicherungsrecht, Verwaltungsrecht, Verfügung, Quelle, Zivilprozessrecht, Immaterialgüterrecht
Urteil herunterladen

Quelle: Hessischer Verwaltungsgerichtshof

Entscheidungsdatum: 07.02.1986

Aktenzeichen: BPV TK 303/86

Dokumenttyp: Beschluss

Leitsatz

Gibt das Verwaltungsgericht in einer Personalvertretungssache einen Antrag auf Erlaß einer einstweiligen Verfügung allein durch den Vorsitzenden der Fachkammer statt, so steht dem unterlegenen Beteiligten auch dann nur der Rechtsbehelf des Widerspruchs zu, wenn der Vorsitzende einen Erörterungstermin durchgeführt hat.

Hinweis: Die Entscheidung wurde von den Dokumentationsstellen der hessischen Gerichte ausgewählt und dokumentiert.

VGH Kassel: bebauungsplan, öffentliche bekanntmachung, raumordnung, gemeinde, stadt, gebot der erforderlichkeit, juristische person, satzung, nahrung, ausweisung

3 N 3067/06 vom 08.11.2007

VGH Kassel: versicherungsrecht, umweltrecht, strafrecht, steuerrecht, verwaltungsrecht, immaterialgüterrecht, dokumentation, quelle, zivilprozessrecht, verfassungsrecht

S I 49/63 vom 02.04.2017

VGH Kassel: versicherungsrecht, umweltrecht, strafrecht, steuerrecht, verwaltungsrecht, immaterialgüterrecht, dokumentation, quelle, zivilprozessrecht, verfassungsrecht

V OE 72/68 vom 02.04.2017

Anmerkungen zum Urteil