Urteil des HessVGH vom 14.03.2017, IV OE 85/68

Entschieden
14.03.2017
Schlagworte
Immaterialgüterrecht, Zivilprozessrecht, Verwaltungsrecht, Versicherungsrecht, Umweltrecht, Quelle, Besonnung, Mangel, Abwasseranlage, Belüftung
Urteil herunterladen

Quelle: Hessischer Verwaltungsgerichtshof 4. Senat

Entscheidungsdatum: 29.05.1969

Aktenzeichen: IV OE 85/68

Dokumenttyp: Urteil

Leitsatz

1. Der Senat bleibt bei seiner Rechtsprechung, daß ein Grundstückseigentümer kein Recht darauf hat, im Rahmen des § 25 Abs. 1 HBO die ausreichende Besonnung, Belichtung und Belüftung aller Grundstücksfreiflächen zu verlangen.

2. Es besteht kein Anspruch des Nachbarn auf Beseitigung von Niederschlagswasser durch eine Abwasseranlage.

3. Wird eine Baugenehmigung wegen mangelnder Standsicherheit eines bereits errichteten Bauwerks angefochten, dann kann die Klage zur Erfolg haben, wenn sich der Mangel aus der Baugenehmigung selbst ergibt.

Hinweis: Die Entscheidung wurde von den Dokumentationsstellen der hessischen Gerichte ausgewählt und dokumentiert.

VGH Kassel: bebauungsplan, öffentliche bekanntmachung, raumordnung, gemeinde, stadt, gebot der erforderlichkeit, juristische person, satzung, nahrung, ausweisung

3 N 3067/06 vom 08.11.2007

VGH Kassel: versicherungsrecht, umweltrecht, strafrecht, steuerrecht, verwaltungsrecht, immaterialgüterrecht, dokumentation, quelle, zivilprozessrecht, verfassungsrecht

S I 49/63 vom 02.04.2017

VGH Kassel: versicherungsrecht, umweltrecht, strafrecht, steuerrecht, verwaltungsrecht, immaterialgüterrecht, dokumentation, quelle, zivilprozessrecht, verfassungsrecht

V OE 72/68 vom 02.04.2017

Anmerkungen zum Urteil