Urteil des OLG Oldenburg vom 19.06.1986, 1 U 40/85

Entschieden
19.06.1986
Schlagworte
Verschulden, Aufnehmen, Gebäude, Wasser, Datum
Urteil herunterladen

Gericht: OLG Oldenburg, 01. Zivilsenat

Typ, AZ: Urteil, 1 U 40/85

Datum: 19.06.1986

Sachgebiet: Kein Sachgebiet eingetragen

Normen: BGB § 836, BGB § 839, GG Art. 14 ABS 34

Leitsatz: Kein Leitsatz eingetragen

Volltext:

Keine Haftung des für Haupt- und Entlastungspolderdeich unterhaltungspflichtigen Wasser- und Bodenverbandes für Überschwemmungsschäden an einem hinter dem brechenden Entlastungspolderdeich gelegenen Gebäude, wenn der Verband hochwsserbedingt den Entlastungspolder ordnungsgemäß geflutet hat, weil die Hauptdeiche weiteres Hochwasser der angestiegenen Flüsse nicht mehr aufnehmen konnten, und der Bruch des Entlastungspolderdeichs dem Verband nicht zum Verschulden gereicht.

OLG Oldenburg: beweiswürdigung, sicherheit, lebenserfahrung, freispruch, verfahrensrecht, eingriff, datum

SS 333/90 vom 29.07.1991

OLG Oldenburg: arglistige täuschung, vermittler, materielle rechtskraft, provision, zwangsvollstreckung, vernehmung von zeugen, treu und glauben, marketing, örtliche zuständigkeit, urkunde

8 U 53/10 vom 10.03.2011

OLG Oldenburg: wechsel, knochenbruch, thrombose, versorgung, embolie, hausarzt, behandlungsfehler, schmerzensgeld, datum, diagnose

5 U 128/95 vom 21.05.1996

Anmerkungen zum Urteil