Urteil des OLG Hamm vom 12.02.2009, II-11 UF 210/06

Entschieden
12.02.2009
Schlagworte
Datum
Urteil herunterladen

Oberlandesgericht Hamm, II-11 UF 210/06

Datum: 12.02.2009

Gericht: Oberlandesgericht Hamm

Spruchkörper: 11. Senat für Familiensachen

Entscheidungsart: Anerkenntnisurteil

Aktenzeichen: II-11 UF 210/06

Vorinstanz: Amtsgericht Warendorf, 9 F 26/06

Tenor: Auf die Berufung des Klägers wird das am 24. Juli 2006 verkündete Urteil des Amts-gerichts Familiengericht Warendorf abgeändert.

Der Beklagte wird verurteilt,

1.

an den Kläger 594,00 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten

über dem Ba¬siszinssatz seit dem 30. Dezember 2005 zu zahlen;

2.

weitere 58,81 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über

dem Basiszinssatz seit dem 30. Dezember 2005 zu zahlen.

Die Kosten des Rechtsstreits einschließlich der Kosten des

Revisionsverfahrens trägt der Beklagte.

OLG Hamm: datum

1 Vollz (Ws) 25/99 vom 08.04.1999

OLG Hamm: anfechtungsklage, umwandlung, anfechtungsfrist, zustellung, kommanditgesellschaft, aktiengesellschaft, fristablauf, amtspflicht, belastung, verfassungsbeschwerde

11 U 70/04 vom 09.11.2005

OLG Hamm: culpa in contrahendo, negatives interesse, anfechtung, erfüllungsinteresse, bestätigung, irrtum, vertrauensschaden, unverzüglich, datenbank, computer

13 U 165/03 vom 12.01.2004

Anmerkungen zum Urteil