Urteil des LG Düsseldorf vom 10.10.2001, 11 O 527/00

Entschieden
10.10.2001
Schlagworte
Unfall, Sicherheitsleistung, Fahrzeug, Auto, Abend, Besitz, Teilkaskoversicherung, Bürgschaft, Sparkasse, Datum
Urteil herunterladen

Landgericht Düsseldorf, 11 O 527/00

Datum: 10.10.2001

Gericht: Landgericht Düsseldorf

Spruchkörper: 11. Zivilkammer

Entscheidungsart: Urteil

Aktenzeichen: 11 O 527/00

Tenor: In dem Rechtsstreit

hat die 11. Zivilkammer des Landgerichts Düsseldorf

auf die mündliche Verhandlung vom 5. September 2001

durch die Richterin am Landgericht Z als Einzelrichterin

für Recht erkannt:

Die Klage wird abgewiesen.

Die Kosten des Rechtsstreits hat der Kläger zu tragen.

Das Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 110 % des beizutreibenden Betrages vorläufig vollstreckbar. Die Sicherheitsleistung kann auch durch die Bürgschaft einer großen deutschen Bank oder Sparkasse erbracht werden.

Tatbestand: 1

2Seit dem 1.01.2000 unterhält der Kläger für sein Fahrzeug Audi A 3, eine Teilkaskoversicherung beim Beklagten (Bl. 5 ). Der Kläger beansprucht mit der Klage die Regulierung eines Unfallschadens in Höhe von 16.857,46 DM.

Der Kläger trägt dazu vor: 3

4Der Schaden an seinem Pkw sei in der Nacht des 16. auf den 17.01.2000 durch einen Unfall entstanden, den S verursacht habe, als er das Auto unberechtigt und gegen seinen Willen benutzt habe. S habe ihm die Fahrzeugschlüssel entwendet, dann das Fahrzeug in seinen Besitz genommen und schließlich einen Unfall verursacht. Am Abend des

LG Düsseldorf: ärztliche verordnung, grobe fahrlässigkeit, fahrzeug, strafakte, sicherheitsleistung, direktor, urinprobe, rechtsmedizin, zustand, subjektiv

11 O 396/01 vom 17.07.2002

LG Düsseldorf: essentialia negotii, übereinstimmende willenserklärungen, gebühr, auszahlung, erfüllung, verbraucher, gegenleistung, kreditnehmer, unterlassen, ergänzung

12 O 335/07 vom 16.04.2008

LG Düsseldorf (gute sitten, wohnung, zpo, inhalt, rechnung, haus, beweiserhebung, erfordernis, falle, treuepflicht)

13 S 50/70 vom 02.04.2017

Anmerkungen zum Urteil