Urteil des FG Münster vom 07.07.2003, 11 K 5214/99 AO

Entschieden
07.07.2003
Schlagworte
Sicherheitsleistung, Hinterlegung, Vollstreckung, Datum, Erlass, Scheidung
Urteil herunterladen

Finanzgericht Münster, 11 K 5214/99 AO

Datum: 07.07.2003

Gericht: Finanzgericht Münster

Spruchkörper: 11. Senat

Entscheidungsart: Urteil

Aktenzeichen: 11 K 5214/99 AO

Tenor: Der Abrechnungsbescheid vom 21. Januar 1999 in Gestalt der Einspruchsent-scheidung vom 15. Juli 1999 wird aufgehoben. Der Beklagte ist zum Erlass eines neuen Abrechnungsbescheides verpflichtet.

Die Kosten des Verfahrens fallen dem Beklagten zur Last.

Die Entscheidung ist wegen der Kostenentscheidung ohne Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbar. Der Beklagte kann die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung in Höhe des Kostenerstattungsanspruchs des Klägers abwenden, soweit nicht der Kläger zuvor Sicherheit in derselben Höhe leistet.

FG Münster: ausländische gesellschaft, einkünfte, belgien, eugh, betriebsstätte, niederlassungsfreiheit, beschränkung, nahe stehende person, gesellschafter, zwischengesellschaft

15 K 1114/99 F vom 05.07.2005

FG Münster: stadt, rahmenvertrag, verwertung, abstimmung, kaufpreis, verwaltungskostenbeitrag, innenverhältnis, bemessungsgrundlage, zusammenwirken, unterdeckung

8 K 5275/01 vom 03.06.2004

FG Münster (Einsichtnahme, Recht auf Akteneinsicht, Finanzielles Interesse, Innerstaatliches Recht, Dsg, Ermittlungsverfahren, Verwaltungsverfahren, Abgabenordnung, Auskunftserteilung, Steuergeheimnis)

12 K 6405/02 S vom 20.11.2003

Anmerkungen zum Urteil