Urteil des FG Hamburg vom 23.09.2013, 4 K 162/12

Entschieden
23.09.2013
Schlagworte
Drucker, Chip, Unternehmen, Daten, Gleichstellung, Hamburger, Tarifierung
Urteil herunterladen

Tarifrecht: Tarifierung von Druckerpatronen mit Chip und mechanischen Teilen einer Tintenpumpe

Eine Tintenkartusche, die zum Einsatz in einem Drucker bestimmt ist, in die kein Druckkopf integriert ist und die über einen Chip verfügt, mit dem Daten im Zusammenhang mit der in der Kartusche befindlichen Tinte an die im Drucker befindliche Steuereinheit übermittelt werden, um die Druckqualität zu optimieren, und die darüber hinaus noch mechanische Teile zum Pumpen der Tinte beinhaltet, ist in Anwendung der Allgemeinen Vorschrift 3 b als Tinte in die Unterposition 3215 9000 90 und nicht als Teil für einen Drucker in die Unterposition 8443 9990 einzureihen.

NZB, Az.: VII B 202/13

FG Hamburg 4. Senat, Urteil vom 23.09.2013, 4 K 162/12

Allgemein ZK

Gründe

(Überlassen von Datev)

1

Dazu Berichtigungsbeschluss:

2

4 K 162/12 vom 31.10.2013

3

FG Hamburg: halle, berechnung der steuer, bemessungsgrundlage, lieferung, herstellung von bauwerken, abnahme, vollziehung, unterbrechung, tausch, daten

1 V 290/13 vom 11.06.2014

FG Hamburg: ware, pos, einreihung, zollrechtliche tarifierung, verordnung, landkarte, widerruf, motiv, kommission, bestandteil

4 K 191/12 vom 25.09.2013

FG Hamburg: china, firma, hafen, europäische union, form, irrtum, geschäftsführer, anzeige, sicherheit, wahrscheinlichkeit

4 K 6/13 vom 18.02.2014

Anmerkungen zum Urteil