Urteil des BVerwG, Az. 6 C 37.07

Bier
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
BESCHLUSS
BVerwG 6 C 37.07
OVG 1 B 7.04
In der Verwaltungsstreitsache
- 2 -
hat der 6. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 5. November 2007
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
Dr. Bardenhewer und die Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Graulich
und Dr. Bier
beschlossen:
Das Verfahren über die Anhörungsrüge und Gegenvor-
stellung des Klägers wird eingestellt.
Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens über die An-
hörungsrüge und Gegenvorstellung.
G r ü n d e :
Der Kläger hat seine Anhörungsrüge und Gegenvorstellung vom 10. Oktober
2007 gegen das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 25. Juli 2007 –
BVerwG 6 C 39.06 - mit Schriftsatz vom 28. Oktober 2007 zurückgenommen.
Das Verfahren ist deshalb in entsprechender Anwendung von§ 152a, § 141
Satz 1, § 125 Abs. 1 Satz 1, § 92 Abs. 3 Satz 1 VwGO einzustellen.
Dr. Bardenhewer Dr. Graulich Dr. Bier
1