Urteil des BVerwG, Az. 6 C 2.09

Urteil vom 14.07.2009
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
BESCHLUSS
BVerwG 6 C 2.09 (6 B 101.08)
VGH 10 BV 07.2143
In der Verwaltungsstreitsache
hat der 6. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 14. Juli 2009
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
Dr. Bardenhewer und die Richter am Bundesverwaltungsgericht Vormeier
und Dr. Möller
- 2 -
beschlossen:
Das Revisionsverfahren wird eingestellt.
Der Beklagte trägt die Kosten des Revisionsverfahrens.
Der Wert des Streitgegenstandes wird für das Revisions-
verfahren auf 5000 € festgesetzt.
G r ü n d e :
Der Beklagte hat seine Revision gegen den Beschluss des Bayerischen Ver-
waltungsgerichtshofs vom 15. Juli 2008 mit Schriftsatz vom 6. Juli 2009 zurück-
genommen. Das Revisionsverfahren ist deshalb gemäß § 141 Satz 1, § 125
Abs. 1 Satz 1, § 92 Abs. 3 Satz 1 VwGO einzustellen.
Die Kostenentscheidung folgt aus § 155 Abs. 2 VwGO. Die Streitwertfestset-
zung beruht auf § 47 Abs. 1 Satz 1 i.V.m. § 52 Abs. 2 GKG.
Dr. Bardenhewer
Vormeier
Dr. Möller
1
2