Urteil des BVerwG, Az. 6 C 16.06

Urteil vom 29.03.2006
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
BESCHLUSS
BVerwG 6 C 16.06
VG 1 E 1969/05(1)
In der Verwaltungsstreitsache
hat der 6. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 29. März 2006
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
Dr. Bardenhewer und die Richter am Bundesverwaltungsgericht Büge und
Dr. Graulich
beschlossen:
- 2 -
Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Verwal-
tungsgerichts Darmstadt vom 17. Januar 2006 wird ver-
worfen.
Der Kläger trägt die Kosten des Revisionsverfahrens.
Von der Erhebung von Gerichtskosten für das Revisions-
verfahren wird abgesehen.
G r ü n d e :
Die Revision ist - abgesehen von weiteren Zulassungserfordernissen - als un-
zulässig zu verwerfen, weil sie nicht gemäß § 34 Satz 1 und 2 WPflG i.V.m.
§ 132 Abs. 1, § 135 VwGO vom Verwaltungsgericht zugelassen worden ist.
Die Kostenentscheidung folgt aus § 154 Abs. 2 VwGO. Gerichtskosten werden
gemäß § 21 Abs. 1 Satz 3 GKG nicht erhoben.
Dr. Bardenhewer Büge Dr. Graulich
1
2