Urteil des BVerwG, Az. 6 A 4.03

Original, Vereinsrecht
B
U
N
D
E
S
V
E
R
W
A
L
T
U
N
G
S
G
E
R
I
C
H
T
BESCHLUSS
BVerwG 6 A 4.03
In der Verwaltungsstreitsache
- 2 -
- 3 -
hat der 6. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 24. November 2003
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
Dr. B a r d e n h e w e r und die Richter am Bundesverwaltungsgericht
Dr. H a h n und V o r m e i e r
beschlossen:
Dem Kläger zu 1. wird aufgegeben, abschließend und unter
Vorlage von Nachweisen zu seinem tatsächlichen Verwaltungs-
sitz vorzutragen und das dort geltende Vereinsrecht, das auch
Aufschluss über die Vertretungsbefugnisse gibt, im Original und
in deutscher Übersetzung vorzulegen, (§ 173 VwGO i.V.m.
§ 293 ZPO).
Die Verhandlung wird zunächst auf Fragen der Zulässigkeit be-
schränkt (§ 173 VwGO i.V.m. § 280 ZPO).
Bardenhewer
Hahn
Vormeier