Urteil des BVerwG, Az. 5 AV 1.03

Urteil vom 23.04.2004
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
BESCHLUSS
BVerwG 5 AV 1.03
OVG 1 L 88/03
In der Verwaltungsstreitsache
hat der 5. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 23. April 2004
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. S ä c k e r und
die Richter am Bundesverwaltungsgericht S c h m i d t und Dr. R o t h k e g e l
beschlossen:
Der Antrag des Antragstellers auf Entscheidung des Gerichts
gegen die Entscheidung des Urkundsbeamten der Geschäfts-
stelle über die Kostenfestsetzung wird zurückgewiesen.
- 2 -
G r ü n d e :
Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle hat eine Kostenfestsetzung zu Recht abge-
lehnt. Wie der Senat bereits in seinem Beschluss vom 16. Februar 2004 entschieden
hat, gehören Auslagen der Beteiligten zu den Kosten des Rechtsmittelverfahrens, ü-
ber das das Oberverwaltungsgericht Mecklenburg-Vorpommern mit Beschluss vom
18. September 2003 entschieden hat. Für eine darauf bezogene Kostenfestsetzung
ist das Bundesverwaltungsgericht nicht zuständig (§ 164 VwGO).
Dr. Säcker
Schmidt
Dr. Rothkegel