Urteil des BVerwG, Az. 4 A 14.02

Regierung
B
U
N
D
E
S
V
E
R
W
A
L
T
U
N
G
S
G
E
R
I
C
H
T
BESCHLUSS
BVerwG 4 A 14.02 und
BVerwG 4 A 15.02 (vormals 4 A 30.00)
In den Verwaltungsstreitsachen
hat der 4. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 16. September 2002
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
Dr. P a e t o w sowie die Richter am Bundesverwaltungs-
gericht H a l a m a und Prof. Dr. R o j a h n
beschlossen:
Die Verfahren BVerwG 4 A 14.02 und BVerwG 4 A
15.02 werden zu gemeinsamer Verhandlung und
Entscheidung verbunden. Das Verfahren wird un-
ter dem Aktenzeichen BVerwG 4 A 15.02 fortge-
führt.
- 2 -
G r ü n d e :
Die vorgenannten Verfahren betreffen den gleichen Gegenstand,
nämlich die Verlegung und den Ausbau der B 173 im Bauabschnitt
zwischen Michelau und Zettlitz. Das Straßenbauvorhaben ist Ge-
genstand der Planfeststellungsbeschlüsse der Regierung von
Oberfranken vom 13. Juli 2000 und vom 16. Mai 2002, die der
Kläger beide angefochten hat.
Paetow
Halama
Rojahn