Urteil des BVerwG vom 02.06.2003, 3 PKH 18.03

Entschieden
02.06.2003
Schlagworte
Stationäre Behandlung, Verschulden
Urteil herunterladen

B U N D E S V E R W A L T U N G S G E R I C H T

BESCHLUSS

BVerwG 3 PKH 18.03 (3 B 49.03) VG 5 A 1374/99

In der Verwaltungsstreitsache

hat der 3. Senat des Bundesverwaltungsgerichts am 2. Juni 2003 durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht Prof. Dr. D r i e h a u s sowie die Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. B o r g s - M a c i e j e w s k i und Dr. B r u n n

beschlossen:

Der Klägerin wird für die Einlegung und Begründung einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision in dem Urteil des Verwaltungsgerichts Greifswald vom 12. März 2003 Prozesskostenhilfe bewilligt. Ihr wird Rechtsanwalt Kersten Felderhoff, Sarnowstraße 20, 18435 Stralsund, beigeordnet.

G r ü n d e :

Es ist nicht auszuschließen, dass die Klägerin infolge ihrer

Minderbemittlung und einer Erkrankung (Hörsturz; stationäre

Behandlung vom 27. März 2003 bis 2. April 2003) ohne Verschulden verhindert war, sowohl die Frist für die Einlegung 133

Abs. 2 VwGO) als auch die für die Begründung der Beschwerde

133 Abs. 3 Satz 1 VwGO) einzuhalten. Durch eine durch einen

Rechtsanwalt beim Ausgangsgericht einzulegende Beschwerde,

welche mit einem rechtzeitigen Wiedereinsetzungsantrag i.S.

des § 60 Abs. 2 Satz 1 VwGO verbunden ist, sowie eine rechtzeitige Begründung (vgl. zu Einzelheiten Beschluss vom

17. April 2002 - BVerwG 3 B 137.01 - Buchholz 310 § 60 VwGO

Nr. 244 = NJW 2002, 3119) könnte daher nicht nur dem Vertretungserfordernis 67 Abs. 1 VwGO) sondern auch den Zulässigkeitserfordernissen des § 133 VwGO, insbesondere den Darlegungserfordernissen des § 133 Abs. 3 Satz 3 (vgl. Beschluss

vom 19. August 1997 - BVerwG 7 B 261.97 - Buchholz 310 § 133

(n.F.) VwGO Nr. 26 = NJW 1997, 3328), genügt werden.

Prof. Dr. Driehaus Dr. Borgs-Maciejewski Dr. Brunn

BVerwG: wohnsitz in der schweiz, wohnsitz im ausland, ausbildung, liechtenstein, aeuv, ohne erwerbstätigkeit, subjektives recht, besuch, unzumutbarkeit, anwendungsbereich

5 C 19.11 vom 10.01.2013

BVerwG: vollziehung, gebärdensprache, kunst, aussetzung, verfahrenskosten, download, link, ermessen, presse

9 VR 4.13 vom 28.05.2013

BVerwG (treu und glauben, rechtliches gehör, zivildienst, verwaltungsgericht, rechtssatz, bundesverwaltungsgericht, einberufung, beschwerde, ausbildung, zdg)

6 B 107.08 vom 22.08.2007

Anmerkungen zum Urteil