Urteil des BVerwG, Az. 3 B 181.02

Urteil vom 23.01.2003
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
BESCHLUSS
BVerwG 3 B 181.02
OVG 4 M 115/02
In der Verwaltungsstreitsache
hat der 3. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 23. Januar 2003
durch den Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht
Prof. Dr. D r i e h a u s und die Richter am Bundes-
verwaltungsgericht van S c h e w i c k und
Dr. B r u n n
beschlossen:
Die Beschwerde wird als unstatthaft verworfen.
Der Antragsteller trägt die Kosten des Be-
schwerdeverfahrens (§ 154 Abs. 2 VwGO).
Von der Erhebung von Gerichtskosten wird abge-
sehen (§ 8 Abs. 1 Satz 3 GKG).
- 2 –
G r ü n d e :
Die "weitere Beschwerde" des Antragstellers richtet sich gegen
einen Beschluss des Oberverwaltungsgerichts über die Zurückwei-
sung einer Beschwerde im Verfahren des vorläufigen Rechtsschut-
zes sowie die Versagung von Prozesskostenhilfe. Damit liegt
kein Fall des § 152 Abs. 1 VwGO vor, der abschließend regelt,
in welchen Fällen ausnahmsweise mit einer Beschwerde gegen Ent-
scheidungen der Oberverwaltungsgerichte vorgegangen werden
darf.
Prof. Dr. Driehaus van Schewick Dr. Brunn