Urteil des BVerwG, Az. 1 PKH 18.07

Urteil vom 30.03.2007
BUNDESVERWALTUNGSGERICHT
BESCHLUSS
BVerwG 1 PKH 18.07 (1 C 9.07)
VGH 13a B 05.30843
In der Verwaltungsstreitsache
- 2 -
hat der 1. Senat des Bundesverwaltungsgerichts
am 30. März 2007
durch die Vizepräsidentin des Bundesverwaltungsgerichts Eckertz-Höfer,
den Richter am Bundesverwaltungsgericht Richter und
die Richterin am Bundesverwaltungsgericht Beck
beschlossen:
Dem Kläger wird für das Verfahren vor dem Bundesver-
waltungsgericht Prozesskostenhilfe bewilligt und Rechts-
anwältin ..., ..., beigeordneten.
Zum Zeitpunkt der Entscheidungsreife des Prozesskos-
tenhilfeantrags des Klägers waren die Erfolgsaussichten
der Revision wegen der seinerzeit noch nicht geklärten
Grundsatzfrage zur Auslegung von § 73 Abs. 2a AsylVfG
offen (vgl. § 166 VwGO i.V.m. § 114 ZPO).
Eckertz-Höfer Richter Beck