Urteil des BVerfG, Az. 2 BvR 62/92

verfassungsbeschwerde, bekanntmachung
-
1
2
3
BUNDESVERFASSUNGSGERICHT
- 2 BvR 62/92 -
In dem Verfahren
über
die Verfassungsbeschwerde
1. des Herrn P...,
2. der Frau P...
a) unmittelbar gegen das Urteil des Bundesfinanzhofs
vom 5. September 1991 - IV R 40/90 -
b) mittelbar gegen § 2a Abs. 1 Nr. 4 EStG 1983
hat die 3. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts durch die Richterin
Präsidentin Limbach,
die Richterin Graßhof,
den Richter Kirchhof
gemäß § 93b in Verbindung mit § 93a BVerfGG in der Fassung der Bekanntmachung vom
11. August 1993 ( BGBl I S. 1473) und Art. 8 des Fünften Gesetzes zur Änderung des
Gesetzes über das Bundesverfassungsgericht vom 2. August 1993 ( BGBl I S. 1442) am 20.
April 1998 einstimmig beschlossen:
Die Verfassungsbeschwerde wird nicht zur Entscheidung angenommen.
Diese Entscheidung ist unanfechtbar.
Limbach
Graßhof
Kirchhof
Hinweis:
Art. 8 des Fünften Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über das
Bundesverfassungsgericht vom 2. August 1993 ( BGBl I S. 1442) bestimmt:
Das Gesetz über das Bundesverfassungsgericht in der vom Inkrafttreten dieses Gesetzes
an geltenden Fassung findet auch auf die beim Bundesverfassungsgericht anhängigen
Verfahren Anwendung.