Urteil des BVerfG, Az. 1 BvR 1602/07

BVerfG: präsident, papier, geschäftsführer, copyright, presse, bibliothek, organisation
Entscheidungen
BUNDESVERFASSUNGSGERICHT
- 1 BvR 1602/07 -
- 1 BvR 1606/07 -
- 1 BvR 1626/07 -
In dem Verfahren
über
die Verfassungsbeschwerden
1. der E… GmbH & Co. KG,
- Bevollmächtigter:
Rechtsanwalt Dr. Thomas von Plehwe,
Arndtstraße 4, 76199 Karlsruhe -
gegen a) das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. März 2007 - VI ZR 51/06 -,
b)
das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 1. Juli 2005 - 324 O 873/04 -
- 1 BvR 1602/07 -,
2. der K… GmbH & Cie.,
vertreten durch die Geschäftsführer,
- Bevollmächtigter:
Rechtsanwalt Dirk Knop,
in Sozietät Rechtsanwälte Werner & Knop,
Ortenberger Straße 47, 77654 Offenburg -
gegen a) das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. März 2007 - VI ZR 52/06 -,
b)
das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 24. Juni 2005 - 324 O 869/04 -
- 1 BvR 1606/07 -,
3. der Frau …,
- Bevollmächtigte:
Rechtsanwälte Prinz, Neidhardt, Engelschall,
Tesdorpfstraße 16, 20148 Hamburg -
gegen
a)
das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 6. März 2007 - VI ZR 51/06 -,
b)
das Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts vom 31. Januar 2006 - 7 U 88/05 -
- 1 BvR 1626/07 -
hier: Antrag auf Festsetzung des Gegenstandswerts
hat das Bundesverfassungsgericht - Erster Senat - unter Mitwirkung der Richterin und Richter
Präsident Papier,
Hohmann-Dennhardt,
Bryde,
Gaier,
Eichberger,
Schluckebier,
Kirchhof,
Masing
am 21. April 2009 beschlossen:
Der Wert des Gegenstandes der anwaltlichen Tätigkeit wird auf 20.000 € (in Worten: zwanzigtausend Euro)
festgesetzt.
Papier
Hohmann-Dennhardt
Bryde
Gaier
Eichberger
Schluckebier
Kirchhof
Masing