Urteil des BVerfG, Az. 2 BvQ 17/13

BVerfG: nummer, markt, erlass, bekanntmachung, finanzen, presse, bibliothek, copyright, organisation
BUNDESVERFASSUNGSGERICHT
- 2 BvQ 17/13 -
In dem Verfahren
über den Antrag,
im Wege der einstweiligen Anordnung
1. dem Deutschen Bundestag zu untersagen, dem Antrag des
Bundesministeriums der Finanzen BTDrucks 17/13060 - Einholung eines
zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages nach § 4
Absatz 1 Nummer 1 und 2 des ESM- Finanzierungsgesetzes, nach § 3
Absatz 1 des Stabilisierungsmechanismusgesetzes im Rahmen der
Haftungsanpassungen nach Artikel 8 Absatz 2 des EFSF-
Rahmenvertrages sowie nach § 3 Absatz 1 i.V.m. Absatz 2 Nummer 2
des Stabilisierungsmechanismusgesetzes - in der Fassung vom 13. April
2013 zuzustimmen;
2. die Bundesregierung aufzufordern, die Unklarheiten im Sachverhalt ihrer
Beschlussvorlage zu beseitigen und den Antrag unter Berücksichtigung
der hieraus gewonnenen Tatsachenlage entsprechend der § 4 Abs. 1 Nr.
1, 2 ESM- Finanzierungsgesetz, § 3 Abs. 1
Stabilisierungsmechanismusgesetz, § 3 Abs. 1 i.V.m. Abs. 2 Nr. 2
Stabilisierungsmechanismusgesetz neu zu fassen.
Antragsteller: 1. Prof. Dr. S…
2. Prof. Dr. V…
3. Prof. Dr. Dr. H…
4. Prof. Dr. R…
5. Prof. Dr. S…
6. des Herrn N…
7. Prof. Dr. K…
8. Dr. G…
9. Dr. H…
10. des Herrn von E…
11. Dr. H…
12. Dr. F…
13. des Herrn H…
14. des Herrn M…
15. des Herrn S…
16. des Herrn W…
17. des Herrn B…
18. des Herrn W…
- Bevollmächtigter:
Rechtsanwalt Prof. Dr. Markus C. Kerber,
Hackescher Markt 4, 10178 Berlin -,
in dem die 1. Kammer des Zweiten Senats des Bundesverfassungsgerichts durch
den Präsidenten Voßkuhle
und die Richter Gerhardt,
Huber
gemäß § 32 Abs. 1 in Verbindung mit § 93d Abs. 2 BVerfGG in der Fassung der
Bekanntmachung vom 11. August 1993 (BGBl I S. 1473) am 17. April 2013 einstimmig
beschlossen:
Der Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung wird abgelehnt. Eine Begründung wird
gesondert übermittelt (§ 32 Absatz 5 Satz 2 BVerfGG).
29
Diese Entscheidung ist unanfechtbar.
Voßkuhle
Gerhardt
Huber