Urteil des BGH, Az. VIII ZR 192/04

Leitsatzentscheidung
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
VIII ZR 192/04
vom
31. Mai 2005
in dem Rechtsstreit
- 2 -
Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 31. Mai 2005 durch die
Richter Dr. Beyer, Ball, Wiechers, Dr. Wolst und die Richterin Hermanns
beschlossen:
Das Urteil vom 6. April 2005 wird im Rubrum dahin berichtigt, daß
an der mündlichen Verhandlung und am Erlaß des Urteils die
Richter Dr. Beyer als Vorsitzender und die Richter Ball, Wiechers,
Dr. Wolst sowie die Richterin Hermanns beteiligt waren.
Gründe:
Bei dem Fehlen des Namens des Richters Wiechers handelt es sich um
eine offenbare Unrichtigkeit, die von Amts wegen zu berichtigen war (§ 319
Abs. 1 ZPO).
Dr. Beyer
Ball
Wiechers
Dr. Wolst
Hermanns