Urteil des BGH vom 18.04.2007, IV ZR 152/05

Aktenzeichen: IV ZR 152/05

Leitsatzentscheidung

BUNDESGERICHTSHOF

BESCHLUSS

IV ZR 152/05

vom

18. April 2007

in dem Rechtsstreit

Der IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat durch den Vorsitzenden Richter Terno, die Richter Dr. Schlichting, Wendt, Felsch und

Dr. Franke

am 18. April 2007

beschlossen:

Der Senatsbeschluss vom 28. Februar 2007 wird dahin

berichtigt, dass es am Ende des Absatzes Nr. 3 heißen

muss: "Jedenfalls ist es nicht geboten, die Belehrung

losgelöst von den Fallumständen bei jeder Nachfrage

des Versicherers zu wiederholen (a.A. offenbar OLG Oldenburg VersR 1998, 449) oder feste Fristen vorzusehen, nach deren Ablauf jeder Nachfrage eine erneute Belehrung beizufügen ist (a.A. Römer in Römer/Langheid,

VVG 2. Aufl. § 6 Rdn. 65)."

Terno Dr. Schlichting Wendt

Felsch Dr. Franke

Letze Urteile des Bundesgerichtshofs

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 278/01 vom 17.10.2001

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 245/01 vom 17.10.2001

Leitsatzentscheidung

NotZ 39/02 vom 31.03.2003

Urteil herunterladen
Informationen
Optionen
Sie suchen einen Anwalt?

Wir finden den passenden Anwalt für Sie! Nutzen Sie einfach unseren jusmeum-Vermittlungsservice!

Zum Vermittlungsservice