Urteil des BGH, Az. I ZR 8/06

BGH (braunschweig, prüfung)
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
I ZR 8/06
vom
20. Juni 2007
in dem Rechtsstreit
Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 20. Juni 2007 durch den Vorsitzen-
den Richter Prof. Dr. Bornkamm und die Richter Pokrant, Prof. Dr. Büscher,
Dr. Bergmann und Dr. Kirchhoff
beschlossen:
Die Anhörungsrüge gegen den Senatsbeschluss vom 3. Mai 2007
wird auf Kosten des Klägers zurückgewiesen.
Der Senat hat die mit der Anhörungsrüge vorgebrachten Gesichts-
punkte im Rahmen der Prüfung und Entscheidung über die Nichtzu-
lassungsbeschwerde berücksichtigt.
Bornkamm Pokrant Büscher
Bergmann
Kirchhoff
Vorinstanzen:
LG Braunschweig, Entscheidung vom 26.05.2004 - 9 O 3029/01 -
OLG Braunschweig, Entscheidung vom 08.12.2005 - 2 U 85/04 -