Urteil des BGH vom 25.04.2005, VI ZR 175/04

Aktenzeichen: VI ZR 175/04

Leitsatzentscheidung

BUNDESGERICHTSHOF

BESCHLUSS

VI ZR 175/04

vom

25. April 2005

in dem Rechtsstreit

Der VI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch die Vorsitzende Richterin

Dr. Müller und die Richter Dr. Greiner, Wellner, Pauge und Stöhr

am 25. April 2005

beschlossen:

Der erste Satz in der Entscheidungsformel des Senatsurteils vom

19. April 2005 wird wegen offenbarer Unrichtigkeit gemäß § 319

Abs. 1 ZPO berichtigt. Er lautet nunmehr wie folgt:

Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des

22. Zivilsenats des Kammergerichts Berlin vom 15. April

2004 im Kostenpunkt und insoweit aufgehoben, als es

zum Nachteil des Klägers entschieden hat.

Müller Greiner Wellner

Pauge Stöhr

Letze Urteile des Bundesgerichtshofs

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 278/01 vom 17.10.2001

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 245/01 vom 17.10.2001

Leitsatzentscheidung

NotZ 39/02 vom 31.03.2003

Urteil herunterladen
Informationen
Optionen
Sie suchen einen Anwalt?

Wir finden den passenden Anwalt für Sie! Nutzen Sie einfach unseren jusmeum-Vermittlungsservice!

Zum Vermittlungsservice