Urteil des BGH vom 22.07.2009, 2 ARs 320/09

Entschieden
22.07.2009
Schlagworte
Sache, Stpo, Untersuchung, Anhörung, Staatsanwaltschaft, Strafsache
Urteil herunterladen

BUNDESGERICHTSHOF

BESCHLUSS

2 ARs 320/09 2 AR 169/09

vom

22. Juli 2009

in der Strafsache

gegen

wegen Bankrotts u. a.

Az.: 740 Js 1889/05 10 Ds Amtsgericht Gera

Az.: 740 Js 1889/05 Staatsanwaltschaft Gera

Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat nach Anhörung des Generalbundesanwalts am 22. Juli 2009 beschlossen:

Die Untersuchung und Entscheidung der Sache wird gemäß § 12

Abs. 2 StPO dem

Amtsgericht Quedlinburg

übertragen.

Gründe:

1Die Übertragung des Verfahrens ist aus den vom Generalbundesanwalt

in der Antragsschrift vom 26. Juni 2009 angeführten Gründen sachgerecht.

Rissing-van Saan Athing Rothfuß

Appl Schmitt

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 278/01 vom 17.10.2001

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 245/01 vom 17.10.2001

Leitsatzentscheidung

NotZ 39/02 vom 31.03.2003

Anmerkungen zum Urteil