Urteil des BGH, Az. 5 StR 522/03

BGH (stpo, raum, bezug, inhalt, strafsache, berlin)
5 StR 522/03
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
vom 17. Dezember 2003
in der Strafsache
gegen
wegen erpresserischen Menschenraubes u.a.
- 2 -
Der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 17. Dezember 2003
beschlossen:
Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Land-
gerichts
Berlin
vom
3. Juli 2003
wird
nach
§ 349 Abs. 2 StPO als unbegründet verworfen.
Der Beschwerdeführer hat die Kosten des Rechtsmittels
zu tragen.
Der Senat merkt an:
Die auf die Verlesung der polizeilichen Vernehmungsprotokolle des geschä-
digten Zeugen gestützte Verfahrensrüge ist auch deshalb unzulässig, weil
die genannten Protokolle, auf deren Inhalt die Revisionsbegründung sogar
Bezug nimmt, nicht mitgeteilt werden (§ 344 Abs. 2 Satz 2 StPO).
Harms Häger Raum
Brause Schaal