Urteil des BGH, Az. XII ZB 184/05

BGH (höhe, zpo, wohnung, bargeld, abfindung, erklärung, bewilligung, bestand, lebensversicherung, zeitpunkt)
BUNDESGERICHTSHOF
BESCHLUSS
XII ZB 184/05
vom
6. August 2008
in der Familiensache
- 2 -
Der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 6. August 2008 durch
die Vorsitzende Richterin Dr.
Hahne und die Richter Weber-Monecke,
Prof. Dr. Wagenitz, Dr. Klinkhammer und Dose
beschlossen:
Der Beschluss vom 11. Juni 2008 wird wegen offenbarer Unrich-
tigkeit (§ 319 Abs. 1 ZPO) dahin berichtigt, dass in den Gründen
des Beschlusses auf Seite 6 in Zeile fünfzehn der Textziffer 12
"BVerwG NVWZ 1992, 992, 993" durch "BVerwG NVwZ 2002,
992, 993" ersetzt wird.
Hahne Weber-Monecke Wagenitz
Klinkhammer
Dose
Vorinstanzen:
AG Lörrach, Entscheidung vom 04.05.2005 - 10 F 478/04 -
OLG Karlsruhe in Freiburg, Entscheidung vom 01.09.2005 - 5 UF 172/05 -