Urteil des BGH vom 21.10.1997, I ZR 64/03

Entschieden
21.10.1997
Urteil herunterladen

BUNDESGERICHTSHOF

IM NAMEN DES VOLKES

VERZICHTSURTEIL

I ZR 64/03 Verkündet am: 8. Mai 2003 Walz Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle

in dem Rechtsstreit

Der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 8. Mai 2003 durch den

Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Ullmann und die Richter Prof. Starck, Pokrant,

Dr. Büscher und Dr. Schaffert

für Recht erkannt:

Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des 4. Zivilsenats

des Oberlandesgerichts Hamm vom 21. Oktober 1997 aufgehoben.

Auf die Berufung des Beklagten wird das Urteil der III. Kammer für

Handelssachen des Landgerichts Münster vom 14. Februar 1997

abgeändert.

Die Klage wird abgewiesen.

Die Klägerin trägt die Kosten des Rechtsstreits.

Ullmann Starck Pokrant

Büscher Schaffert

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 278/01 vom 17.10.2001

Urteil vom 17.10.2001

2 ARs 245/01 vom 17.10.2001

Leitsatzentscheidung

NotZ 39/02 vom 31.03.2003

Anmerkungen zum Urteil