Urteil des AG Essen-Borbeck vom 27.08.2008, 17 M 1197/08

Entschieden
27.08.2008
Schlagworte
Vertretung, Pfändung, Zivilrecht, Zwangsvollstreckung, Datum
Urteil herunterladen

Amtsgericht Essen-Borbeck, 17 M 1197/08

Datum: 27.08.2008

Gericht: Amtsgericht Essen-Borbeck

Spruchkörper: Abteilung 17

Entscheidungsart: Beschluss

Aktenzeichen: 17 M 1197/08

Sachgebiet: Sonstiges Zwangsvollstreckung / Zivilrecht

Leitsätze: Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, Rechtslehrer a. D.

Tenor: wird der Pfändungs- und Überweisungsbeschluss des Amtsgerichts Essen-Borbeck vom 7.8.2008 auf Grund der Erinnerung des Gläubigers vom 24.8.2008 dahingehend abgeändert, dass die Pfändung auch auf Grund der geltend gemachten Kosten für Rechtslehrer aD in Höhe von 176,50 EURO erfolgt.

Gründe 1

2Das eingelegte Rechtsmittel ist zulässig und begründet. Die Kosten für die Vertretung durch einen Rechtslehrer sind grundsätzlich bis zur Höhe der entsprechenden Gebühren eines Rechtsanwaltes zu erstatten, siehe u.a. Beschluss des OLG München vom 26.4.2001, 11 WF 730/01.

AG Essen-Borbeck (essen, streitwert, einleitung, antragsteller, höhe, wert, dauer, reparaturkosten, interesse, reparatur)

6 H 3/08 vom 07.08.2009

AG Essen-Borbeck (beschwerde, verfügung, essen, erwerb, frist, bestellung, genehmigung, eigentumswohnung, grundbuchamt, zwischenverfügung)

Blatt 1982 vom 15.04.2010

AG Essen-Borbeck: vertretung, pfändung, zivilrecht, zwangsvollstreckung, datum

17 M 1197/08 vom 27.08.2008

Anmerkungen zum Urteil