WPapBerAV

Verordnung über die Aufgaben des Amts für Wertpapierbereinigung

Auf Grund des § 36 Nr. 1 des Wertpapierbereinigungsschlußgesetzes vom 28. Januar 1964 (Bundesgesetzbl. I S. 45) verordnet die Bundesregierung:

Die dem Amt für Wertpapierbereinigung durch Gesetz oder Rechtsverordnung übertragenen Aufgaben sind vom 1. Juni 1964 an von dem Präsidenten des Bundesausgleichsamts wahrzunehmen.

Diese Verordnung gilt nach § 14 des Dritten Überleitungsgesetzes vom 4. Januar 1952 (Bundesgesetzblatt I S. 1) in Verbindung mit § 40 des Wertpapierbereinigungsschlußgesetzes auch im Land Berlin.

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft.

-/- Ergebnisse
Gesetz teilen
Details
Veröffentlicht
08.05.1964
Jur. Abkürzung
WPapBerAV
Langtitel
Verordnung über die Aufgaben des Amts für Wertpapierbereinigung
Fundstellen
1964, 317: BGBl I