KrWaffKontrGDV 3

Dritte Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen

Auf Grund des § 23 des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen vom 20. April 1961 (Bundesgesetzbl. I S. 444), geändert durch das Einführungsgesetz zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten vom 24. Mai 1968 (Bundesgesetzbl. I S. 503), in Verbindung mit § 36 Abs. 3 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten vom 24. Mai 1968 (Bundesgesetzbl. I S. 481) wird verordnet:

(1) Die Zuständigkeit des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen wird dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) übertragen.

(2) Die Zuständigkeit des Bundesministeriums der Finanzen zur Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach dem Gesetz über die Kontrolle von Kriegswaffen wird den örtlich zuständigen Hauptzollämtern übertragen.

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft.

Der Bundesminister für Wirtschaft
Der Bundesminister der Finanzen

Standangaben

  • Stand: Zuletzt geändert durch Art. 32 V v. 31.8.2015 I 1474
-/- Ergebnisse
Gesetz teilen
Details
Veröffentlicht
11.07.1969
Jur. Abkürzung
KrWaffKontrGDV 3
Langtitel
Dritte Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Kontrolle von Kriegswaffen
Fundstellen
1969, 841: BGBl I