BWaldInvV 3

Verordnung über die Durchführung einer dritten Bundeswaldinventur

§ 2 Stichprobenverfahren - BWaldInvV 3

Die Bundeswaldinventur ist nach einem einheitlichen terrestrischen Stichprobenverfahren mit gleichmäßig systematischer Stichprobenverteilung über das gesamte Gebiet der Bundesrepublik Deutschland in dem für die Zwecke der Zweiten Bundeswaldinventur-Verordnung vom 28. Mai 1998 (BGBl. I S. 1180) verwendeten 4 x 4 km-Quadratverband durchzuführen. Verdichtungen sind nach Maßgabe der Anlage vorzunehmen.

Navigation
Gesetz teilen auf
Details zum Gesetz