Anlage 7 Muster Streckenkundezeugnis - BinSchPatentV 1998

Verordnung über Befähigungszeugnisse in der Binnenschiffahrt

Muster Streckenkundezeugnis BinSchPatentV 1998 - Muster Streckenkundezeugnis

(Fundstelle: BGBl. I 2016, 2971)


Dieses Streckenzeugnis gilt nur in Verbindung mit dem auf den gleichen Namen lautendenBUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
Rheinpatentvom ..........
Nr. ..........(Bundesadler)
Schifferpatent „A/B“vom ..........
Nr. ..........
Donaukapitänspatentvom ..........
Nr. ..........
Schifferausweis/
Schifferpatent C1/C2Streckenzeugnis
Sportschifferzeugnisvom ..........
Nr. ..........
Fährführerscheinvom ..........
Nr. ..........
Befähigungszeugnis anderer Art
..........
(Bezeichnung)vom ..........Nr. xxx
Nr. ..........
für die darin genannte Fahrzeugart und -größe.



Herr/
Frau ..........
(Vor- und Familienname)
geboren am/in ..........
..........
erhält die Erlaubnis zur Fahrt auf folgenden Wasserstraßen der Zone 3 und 4 (§ 7 Absatz 2, § 9 und Anlage 9 der Binnenschifferpatentverordnung):(Lichtbild)
1.Wasserstraße xxx
von km ..........bis km ....................
(Ort und Datum) (Siegel)(Eigenhändige Unterschrift des Inhabers)
2.Wasserstraße xxx..........
von km ..........bis km ..........(Ort und Datum der Ausstellung)
(Ort und Datum der Erweiterung) (Siegel)Generaldirektion Wasserstraßen
und Schifffahrt
3.Wasserstraße xxx
von km ..........bis km ..........Im Auftrag ..........
(Ort und Datum der Erweiterung) (Siegel)(Name, Unterschrift, Siegel)

Jur. Abkürzung
BinSchPatentV 1998
Pub. Abkürzung
BinSchPatentV
Kurztitel
Binnenschifferpatentverordnung
Langtitel
Verordnung über Befähigungszeugnisse in der Binnenschiffahrt
Veröffentlicht
15.12.1997
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert Art. 111 G v. 8.7.2016 I 1594
Hinweis: Änderung durch Art. 2 § 4 V v. 16.12.2016 I 2948 (Nr. 62) textlich nachgewiesen, dokumentarisch noch nicht abschließend bearbeitet
Fundstellen
1997, 3066: BGBl I