§ 6 Bemessung des Umlagebetrags - BilKoUmV

Verordnung über die Umlegung von Kosten der Bilanzkontrolle nach § 17d des Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetzes

Bemessung des Umlagebetrags BilKoUmV - Bemessung des Umlagebetrags

Für die Berechnung des Umlagebetrags gemäß § 3 ist die Höhe aller in einem Umlagejahr an den inländischen Börsen angefallenen Börsenumsätze von Wertpapieren des Umlagepflichtigen maßgebend, die an einer inländischen Börse zum Handel im regulierten Markt zugelassen sind. Der Umlagebetrag bemisst sich vorbehaltlich der Regelungen des § 7 nach dem Verhältnis der Höhe der Börsenumsätze des einzelnen Umlagepflichtigen zur Gesamthöhe der Börsenumsätze aller Umlagepflichtigen.

Jur. Abkürzung
BilKoUmV
Pub. Abkürzung
BilKoUmV
Kurztitel
Bilanzkontrollkosten-Umlageverordnung
Langtitel
Verordnung über die Umlegung von Kosten der Bilanzkontrolle nach § 17d des Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetzes
Veröffentlicht
09.05.2005
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 15 G v. 20.11.2015 I 2029
Fundstellen
2005, 1259: BGBl I