Anwendungszeitpunktverschiebungsverordnung

Auf Grund des § 51 Absatz 4 Nummer 1c des Einkommensteuergesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Oktober 2009 (BGBl. I S. 3366, 3862) verordnet das Bundesministerium der Finanzen:

Abweichend von § 52 Absatz 15a des Einkommensteuergesetzes sind die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung erstmals für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2011 beginnen, elektronisch zu übermitteln.

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

Der Bundesrat hat zugestimmt.

-/- Ergebnisse
Gesetz teilen
Details
Veröffentlicht
20.12.2010
Jur. Abkürzung
AnwZpvV
Pub. Abkürzung
AnwZpvV
Kurztitel
Anwendungszeitpunktverschiebungsverordnung
Langtitel
Verordnung zur Festlegung eines späteren Anwendungszeitpunktes der Verpflichtungen nach § 5b des Einkommensteuergesetzes
Fundstellen
2010, 2135: BGBl I