AktG

Aktiengesetz

§ 307 Vertragsbeendigung zur Sicherung außenstehender Aktionäre - AktG

Hat die Gesellschaft im Zeitpunkt der Beschlußfassung ihrer Hauptversammlung über einen Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag keinen außenstehenden Aktionär, so endet der Vertrag spätestens zum Ende des Geschäftsjahrs, in dem ein außenstehender Aktionär beteiligt ist.

Navigation
Gesetz teilen auf
Details zum Gesetz