ZO-Ärzte

Zulassungsverordnung für Vertragsärzte

Zulassungsverordnung für Vertragsärzte

Eingangsformel

Auf Grund des § 368c Abs. 1 der Reichsversicherungsordnung in der Fassung des Gesetzes über Änderungen von Vorschriften des Zweiten Buches der Reichsversicherungsordnung und zur Ergänzung des Sozialgerichtsgesetzes (Gesetz über Kassenarztrecht - GKAR) vom 17. August 1955 (Bundesgesetzbl. I S. 513) wird nach Beratung mit dem Bundesausschuß der Ärzte und Krankenkassen mit Zustimmung des Bundesrates verordnet:

Abschnitt I Arztregister

Abschnitt II Bildung und Abgrenzung der Zulassungsbezirke

Abschnitt III Bedarfsplanung

Abschnitt IV Unterversorgung

Abschnitt IV a Überversorgung

Abschnitt V Voraussetzungen für die Zulassung

Abschnitt VI Zulassung und Vertragsarztsitz

Abschnitt VII Ruhen, Entziehung und Ende der Zulassung

Abschnitt VIII Ermächtigung

Abschnitt IX Vertreter, Assistenten, angestellte Ärzte und Berufsausübungsgemeinschaft

Abschnitt X Zulassungs- und Berufungsausschüsse

Abschnitt XI Verfahren vor den Zulassungs- und Berufungsausschüssen

Abschnitt XII Gebühren

Abschnitt XIII Übergangs- und Schlußbestimmungen

Jur. Abkürzung
ZO-Ärzte
Pub. Abkürzung
Ärzte-ZV
Langtitel
Zulassungsverordnung für Vertragsärzte
Veröffentlicht
28.05.1957
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 4 V v. 24.10.2015 I 1789
Fundstellen
1957, 572, 608: BGBl I