Anlage 14 (Anlage IX des BBesG)(Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung)Gültig ab 1. August 2000 - BBVAnpG2000Art4uaBek

Bekanntmachung nach Artikel 4 Abs. 3 des Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2000 und nach § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 2 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung

(Anlage IX des BBesG)(Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung)Gültig ab 1. August 2000 BBVAnpG2000Art4uaBek - (Anlage IX des BBesG)(Zweite Besoldungs-Übergangsverordnung)Gültig ab 1. August 2000

(Fundstelle des Originaltextes: BGBl. I 2001, 678 - 680)

Amtszulagen, Stellenzulagen, Zulagen, Vergütungen
(Monatsbeträge)
- in der Reihenfolge der Gesetzesstellen -
Dem Grunde nach geregelt inBetrag in Deutscher Mark, Vomhundert, Bruchteil
Bundesbesoldungsgesetz
§ 44 bis zu174,00
§ 48 Abs. 2 bis zu174,00
§ 78 bis zu130,50
Bundesbesoldungsordnungen A und B
Vorbemerkungen
Nummer 2 Abs. 2  217,50
Nummer 4  87,00
Nummer 4a  130,50
Nummer 5
 Die Zulage beträgt für
Mannschaften,
 
 Unteroffiziere/Beamte
der Besoldungsgruppen A 5 und A 6
60,90
 Unteroffiziere/Beamte
der Besoldungsgruppen A 7 bis A 9
87,00
 Offiziere/Beamte des gehobenen
und höheren Dienstes
130,50
Nummer 5a
Abs. 1
 Buchstabe a 156,60
 Buchstabe b 261,00
 Buchstabe c 374,10
Abs. 2
Nr. 1Buchstabe a 234,90
 Buchstabe b 174,00
Nr. 2Buchstabe a 174,00
 Buchstabe b 69,60
Nr. 3  113,10
Nr. 4 und 5  104,40
Nr. 6Buchstabe a 174,00
 Buchstabe b 174,00
Nr. 7Buchstabe a 174,00
 Buchstabe b 69,60
Nr. 8Buchstabe a 217,50
 Buchstabe b 113,10
Nr. 9  104,40
Nummer 6
Abs. 1
 Buchstabe a 783,00
 Buchstabe b 626,40
 Buchstabe c 501,12
Nummer 6a  174,00
Nummer 7
 Die Zulage beträgt
für Beamte und Soldaten der Besoldungsgruppen
12,5 v.H. des Endgrundgehalts oder, bei festen Gehältern, des Grundgehalts der Besoldungsgruppe *)
 A 1 bis A 5A 5 
 A 6 bis A 9A 9 
 A 10 bis A 13A 13 
 A 14, A 15, B 1A 15 
 A 16, B 2 bis B 4B 3 
 B 5 bis B 7B 6 
 B 8 bis B 10B 9 
 B 11B 11 
Nummer 8
 Die Zulage beträgt
für Beamte der Besoldungsgruppen
 
 A 1 bis A 5 195,75
 A 6 bis A 9 261,00
 A 10 und höher 326,25
Nummer 8a
 Die Zulage beträgt
für Beamte der Besoldungsgruppen
 
 A 1 bis A 5 119,22
 A 6 bis A 9 162,55
 A 10 bis A 13 200,47
 A 14 und höher 238,41
 für Anwärter der Laufbahngruppe 
 des mittleren Dienstes 86,70
 des gehobenen Dienstes 113,79
 des höheren Dienstes 140,89
Nummer 8b
 Die Zulage beträgt
für Beamte der Besoldungsgruppen
 
 A 1 bis A 5 156,60
 A 6 bis A 9 208,80
 A 10 bis A 13 261,00
 A 14 und höher 313,20
Nummer 9
 Die Zulage beträgt
nach einer Dienstzeit
 
 von einem Jahr 108,38
 von zwei Jahren 216,76
----------
*)
Nach Maßgabe des Artikels 1 § 5 des Haushaltsstrukturgesetzes vom 18. Dezember 1975 (BGBl. I S. 3091) in Verbindung mit § 2 Abs. 1 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung vom 21. Juni 1991 (BGBl. I S. 1345).
Nummer 9a
Abs. 1
 Buchstabe a 174,00
 Buchstabe b 348,00
 Buchstabe c 261,00
Abs. 2
 Buchstabe a 69,60
 Buchstabe b 87,00
Nummer 10
Abs. 1
 Die Zulage beträgt
nach einer Dienstzeit
 
 von einem Jahr 108,38
 von zwei Jahren 216,76
Nummer 12  162,55
Nummer 13a bis zu130,50
Nummer 13c
 Die Zulage beträgt
für Beamte der Besoldungsgruppen
 
 A 1 bis A 7 78,30
 A 8 bis A 11 104,40
 A 12 bis A 15 121,80
 A 16 und höher 156,60
Nummer 19 Satz 1  331,24
Nummer 21  277,88
Nummer 25  65,25
Nummer 26
Abs. 1
 Die Zulage beträgt für Beamte 
 des mittleren Dienstes 29,01
 des gehobenen Dienstes 65,25
Nummer 27
Abs. 1
 Buchstabe a  
 Doppelbuchstabe aa 25,64
 Doppelbuchstabe bb 100,34
 Buchstabe b 111,49
 Buchstabe c 111,49
Abs. 2
 Buchstabe a  
 Doppelbuchstabe bb 74,71
 Buchstabe b und c 111,49
Nummer 30  39,15
Besoldungsgruppen Fußnote 
A 2 147,91
  230,16
  388,34
  644,63
A 3 1, 588,34
  247,91
A 4 1, 488,34
  247,91
A 5 347,91
  4, 688,34
A 6 647,91
A 7 259,47
  550 v.H. des jeweiligen Unterschiedsbetrages zum Grundgehalt der Besoldungsgruppe A 8
A 8 276,66
A 9 2, 3, 6356,60
  78 v.H. des Endgrundgehalts der Besoldungsgruppe A 9
A 12 7, 8207,11
A 13 6165,64
  7248,45
  11, 12, 13362,40
A 14 5248,45
A 15 7248,45
B 10 1, 2574,15
Bundesbesoldungsordnung C
Vorbemerkungen
Nummer 2b  111,49
Nummer 3
 Die Zulage beträgt12,5 v.H. des Endgrundgehalts oder, bei festen Gehältern, des Grundgehalts der Besoldungsgruppe *)
 für Beamte der Besoldungsgruppe(n) 
 C 1A 13 
 C 2A 15 
 C 3 und C 4B 3 
Nummer 5
 wenn ein Amt ausgeübt wird 
 der Besoldungsgruppe R 1 349,74
 der Besoldungsgruppe R 2 391,50
Besoldungsgruppe Fußnote 
C 2 1177,51
----------
*)
Nach Maßgabe des Artikels 1 § 5 des Haushaltsstrukturgesetzes vom 18. Dezember 1975 (BGBl. I S. 3091) in Verbindung mit § 2 Abs. 1 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung vom 21. Juni 1991 (BGBl. I S. 1345).
Bundesbesoldungsordnung R
Vorbemerkungen
Nummer 2
 Die Zulage beträgt12,5 v.H. des Endgrundgehalts oder, bei festen Gehältern, des Grundgehalts der Besoldungsgruppe *)
 
a)
bei Verwendung bei obersten Gerichtshöfen des Bundes für die Richter und Staatsanwälte der Besoldungsgruppe(n)
  
 R 1R 1 
 R 2 bis R 4R 3 
 R 5 bis R 7R 6 
 R 8 bis R 10R 9 
 
b)
bei Verwendung bei obersten Bundesbehörden oder bei obersten Gerichtshöfen des Bundes, wenn ihnen kein Richteramt übertragen ist, für die Richter und Staatsanwälte der Besoldungsgruppe(n)
  
 R 1A 15 
 R 2 bis R 4B 3 
 R 5 bis R 7B 6 
 R 8 bis R 10B 9 
Nummer 4  65,25
Besoldungsgruppen Fußnote 
R 1 1, 2274,71
R 2 3 bis 8, 10274,71
R 3 3274,71
R 8 2549,30
----------
*)
Nach Maßgabe des Artikels 1 § 5 des Haushaltsstrukturgesetzes vom 18. Dezember 1975 (BGBl. I S. 3091) in Verbindung mit § 2 Abs. 1 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung vom 21. Juni 1991 (BGBl. I S. 1345).

Jur. Abkürzung
BBVAnpG2000Art4uaBek
Langtitel
Bekanntmachung nach Artikel 4 Abs. 3 des Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes 2000 und nach § 2 Abs. 1 und § 3 Abs. 2 der Zweiten Besoldungs-Übergangsverordnung
Veröffentlicht
20.04.2001
Fundstellen
2001, 648: BGBl I