Eingangsformel - BAFinBefugV

Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

BAFinBefugV -

Auf Grund folgender Bestimmungen des Wertpapierhandelsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 1998 (BGBl. I S. 2708):

-
§ 9 Abs. 4 in Verbindung mit Abs. 3, geändert durch Artikel 4 Nr. 9 Buchstabe b und c des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310),
-
§ 34 Abs. 2 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, geändert durch Artikel 4 Nr. 24 des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310),
-
§ 34a Abs. 3 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, der Satz 2 geändert durch Artikel 4 Nr. 25 des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310),
-
§ 36 Abs. 5 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, geändert durch Artikel 4 Nr. 27 Buchstabe f Doppelbuchstabe aa und bb des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310),
-
§ 37 Abs. 4 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, eingefügt durch Artikel 2 Nr. 23 des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 37i Abs. 1 Satz 4 in Verbindung mit Satz 3, eingefügt durch Artikel 2 Nr. 24 des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010), und
-
§ 37m Satz 4 in Verbindung mit Satz 3, eingefügt durch Artikel 2 Nr. 24 des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
auf Grund folgender Bestimmungen des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3822):
-
§ 5 Abs. 2 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, der Satz 2 geändert durch Artikel 1 Nr. 4 Buchstabe b der Verordnung vom 29. April 2002 (BGBl. I S. 1495),
-
§ 6 Abs. 4 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, der Satz 2 geändert durch Artikel 1 Nr. 5 Buchstabe c der Verordnung vom 29. April 2002 (BGBl. I S. 1495), und
-
§ 47 Satz 3 in Verbindung mit Satz 2, der Satz 3 geändert durch Artikel 1 Nr. 31 Buchstabe b der Verordnung vom 29. April 2002 (BGBl. I S. 1495),
auf Grund folgender Bestimmungen des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 1998 (BGBl. I S. 2726):
-
§ 8c Abs. 3 Satz 4 in Verbindung mit Satz 2 und 3,
-
§ 12 Abs. 1b Satz 2 in Verbindung mit Satz 1,
-
§ 18 Abs. 2 Satz 6 in Verbindung mit Satz 5, eingefügt durch Artikel 3 Nr. 14 Buchstabe a des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010), und
-
§ 24a Abs. 5 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1,
auf Grund des § 2 Abs. 6 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 des Gesetzes über die Pfandbriefe und verwandten Schuldverschreibungen öffentlich-rechtlicher Kreditanstalten in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 1998 (BGBl. I S. 2772, 2000 I S. 440), der durch Artikel 11a Nr. 1 Buchstabe c des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010) eingefügt worden ist,
auf Grund folgender Bestimmungen des Kreditwesengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 1998 (BGBl. I S. 2776) unter Berücksichtigung des Artikels 6 Nr. 1 des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010):
-
§ 1 Abs. 12 Satz 3 Halbsatz 2 in Verbindung mit Halbsatz 1, neu gefasst durch Artikel 6 Nr. 3 Buchstabe g des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 2 Abs. 5 Satz 4 in Verbindung mit Satz 3, der Satz 4 geändert durch Artikel 2 Nr. 3 Buchstabe b Doppelbuchstabe bb des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310),
-
§ 10 Abs. 1 Satz 3 in Verbindung mit Satz 2 sowie 4 und 5, neu gefasst durch Artikel 6 Nr. 9 Buchstabe a des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 10 Abs. 9 Satz 5 in Verbindung mit § 24 Abs. 4 Satz 2, von denen § 10 Abs. 9 Satz 5 durch Artikel 6 Nr. 9 Buchstabe f des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010) eingefügt und § 24 Abs. 4 Satz 2 durch Artikel 2 Nr. 25 Buchstabe c Doppelbuchstabe bb des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310) geändert worden ist,
-
§ 11 Abs. 1 Satz 4 in Verbindung mit Satz 2 sowie 3 und 5, neu gefasst durch Artikel 6 Nr. 11 des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 22 Satz 5 in Verbindung mit Satz 1 bis 4 und 6, der Satz 5 geändert durch Artikel 2 Nr. 22 des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310), die Sätze 1 und 2 geändert durch Artikel 6 Nr. 19 Buchstabe a und b des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010) und die Sätze 3 und 4 eingefügt durch Artikel 6 Nr. 19 Buchstabe c des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 24 Abs. 4 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, der Satz 2 geändert durch Artikel 2 Nr. 25 Buchstabe c Doppelbuchstabe bb des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310) und der Satz 1 neu gefasst durch Artikel 6 Nr. 21 Buchstabe b des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 25 Abs. 3 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, der Satz 3 geändert durch Artikel 2 Nr. 28 Buchstabe b Doppelbuchstabe bb des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310) und der Satz 1 zuletzt geändert durch Artikel 6 Nr. 24 Buchstabe b des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010),
-
§ 29 Abs. 4 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, geändert durch Artikel 2 Nr. 32 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa und bb des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310), und
-
§ 31 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, der Satz 2 geändert durch Artikel 2 Nr. 33 Buchstabe a des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310), sowie
auf Grund des § 6 Abs. 7 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 des Hypothekenbankgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 1998 (BGBl. I S. 2674), der durch Artikel 11 Nr. 2 Buchstabe c des Gesetzes vom 21. Juni 2002 (BGBl. I S. 2010) eingefügt worden ist,
verordnet das Bundesministerium der Finanzen:

Jur. Abkürzung
BAFinBefugV
Langtitel
Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Veröffentlicht
13.12.2002
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 4 Abs. 78 G v. 18.7.2016 I 1666
Fundstellen
2003, 3: BGBl I