§ 10 Geografische Festlegung - AusglMechAV

Verordnung zur Ausführung der Erneuerbare-Energien-Verordnung

Geografische Festlegung AusglMechAV - Geografische Festlegung

Das Netzausbaugebiet umfasst

1.
im Land Schleswig-Holstein die Kreise Dithmarschen, Herzogtum Lauenburg, Nordfriesland, Ostholstein, Pinneberg, Plön, Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Flensburg, Segeberg, Steinburg und Stormarn sowie die kreisfreien Städte Flensburg, Kiel, Lübeck und Neumünster,
2.
im Land Niedersachsen die Landkreise Cuxhaven, Harburg, Lüneburg, Osterholz, Rotenburg (Wümme), Stade, Ammerland, Aurich, Cloppenburg, Emsland, Friesland, Leer, Oldenburg, Vechta, Wesermarsch und Wittmund sowie die kreisfreien Städte Delmenhorst, Emden, Oldenburg und Wilhelmshaven,
3.
im Land Mecklenburg-Vorpommern die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte, Rostock, Vorpommern-Rügen, Nordwestmecklenburg, Vorpommern-Greifswald, Ludwigslust-Parchim sowie die kreisfreien Städte Rostock und Schwerin sowie
4.
die Länder Bremen und Hamburg.

Jur. Abkürzung
AusglMechAV
Pub. Abkürzung
EEAV
Kurztitel
Erneuerbare-Energien-Ausführungsverordnung
Langtitel
Verordnung zur Ausführung der Erneuerbare-Energien-Verordnung
Veröffentlicht
22.02.2010
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 5 G v. 22.12.2016 I 3106
Hinweis: Änderung durch Art. 1 V v. 20.2.2017 I 294 (Nr. 08) textlich nachgewiesen, dokumentarisch noch nicht abschließend bearbeitet
Fundstellen
2010, 134: BGBl I