§ 5 Verkehrsverbot - AromV

Aromenverordnung

Verkehrsverbot AromV - Verkehrsverbot

Aromen und alkoholfreie Erfrischungsgetränke, die Chinin oder dessen Salze enthalten, dürfen gewerbsmäßig nur in den Verkehr gebracht werden, wenn sie durch die Angabe "chininhaltig" kenntlich gemacht sind. Satz 1 gilt nicht für alkoholfreie Erfrischungsgetränke, die nach den Vorschriften der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung zu kennzeichnen sind.

Jur. Abkürzung
AromV
Langtitel
Aromenverordnung
Veröffentlicht
22.12.1981
Standangaben
Neuf: Neugefasst durch Bek. v. 2.5.2006 I 1127;
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 29.9.2011 I 1996
Fundstellen
1981, 1625, 1677: BGBl I