§ 20 - AltPflG

Gesetz über die Berufe in der Altenpflege

AltPflG -

(1) Während der Probezeit kann das Ausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

(2) Nach der Probezeit kann das Ausbildungsverhältnis nur gekündigt werden:

1.
ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist aus einem wichtigen Grund,
2.
von der Schülerin und dem Schüler mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen.

(3) Die Kündigung muss schriftlich und in den Fällen des Absatzes 2 Nr. 1 unter Angabe der Kündigungsgründe erfolgen.

(4) Eine Kündigung aus einem wichtigen Grund ist unwirksam, wenn die ihr zugrunde liegenden Tatsachen den zur Kündigung Berechtigten länger als zwei Wochen bekannt sind. Ist ein vorgesehenes Güteverfahren vor einer außergerichtlichen Stelle eingeleitet, so wird bis zu dessen Beendigung der Lauf dieser Frist gehemmt.

Jur. Abkürzung
AltPflG
Pub. Abkürzung
AltPflG
Kurztitel
Altenpflegegesetz
Langtitel
Gesetz über die Berufe in der Altenpflege
Veröffentlicht
17.11.2000
Standangaben
Neuf: Neugefasst durch Bek. v. 25.8.2003 I 1690;
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 34 G v. 18.4.2016 I 886
Fundstellen
2000, 1513: BGBl I