§ 1 Datenabgleich durch Vermittlungsstellen, einzubeziehende Personen - AdLDAV

Verordnung zur Durchführung des § 61a des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte

Datenabgleich durch Vermittlungsstellen, einzubeziehende Personen AdLDAV - Datenabgleich durch Vermittlungsstellen, einzubeziehende Personen

Der automatisierte Datenabgleich nach § 61a Abs. 1 des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte wird durch zentrale Vermittlungsstellen, die von den Finanzbehörden der Länder bestimmt werden (Vermittlungsstellen), durchgeführt. In den Datenabgleich werden Personen einbezogen, deren Einkommen nach § 32 Abs. 2 des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte für die Feststellung eines Beitragszuschusses erheblich ist. Die Datenübermittlung von der landwirtschaftlichen Alterskasse an die Vermittlungsstellen richtet sich nach folgenden Vorschriften.

Jur. Abkürzung
AdLDAV
Pub. Abkürzung
AdLDAV
Kurztitel
Alterssicherung der Landwirte/Datenabgleichsverordnung
Langtitel
Verordnung zur Durchführung des § 61a des Gesetzes über die Alterssicherung der Landwirte
Veröffentlicht
02.12.2002
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 439 V v. 31.8.2015 I 1474
Fundstellen
2002, 4490: BGBl I