Anhang 16 Steinkohlenaufbereitung - AbwV

Verordnung über Anforderungen an das Einleiten von Abwasser in Gewässer

Steinkohlenaufbereitung AbwV - Steinkohlenaufbereitung

(Fundstelle: BGBl. I 2004, 1129 - 1130)

A
Anwendungsbereich
Dieser Anhang gilt für Abwasser, dessen Schadstofffracht im Wesentlichen aus der Steinkohlenaufbereitung stammt.

B
Allgemeine Anforderungen
Es werden keine über § 3 hinausgehenden Anforderungen gestellt.

C
Anforderungen an das Abwasser für die Einleitungsstelle
An das Einleiten des Abwassers werden für die Einleitungsstelle in das Gewässer folgende Anforderungen gestellt:
Chemischer Sauerstoffbedarf (CSB)100 mg/lQualifizierte Stichprobe oder
2-Stunden-Mischprobe
Abfiltrierbare Stoffe80 mg/lStichprobe

Jur. Abkürzung
AbwV
Pub. Abkürzung
AbwV
Kurztitel
Abwasserverordnung
Langtitel
Verordnung über Anforderungen an das Einleiten von Abwasser in Gewässer
Veröffentlicht
21.03.1997
Standangaben
Neuf: Neugefasst durch Bek. v. 17.6.2004 I 1108, 2625;
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 1 V v. 1.6.2016 I 1290
Fundstellen
1997, 566: BGBl I