§ 8 Sonderbeschaffung - AMPreisV

Arzneimittelpreisverordnung

Sonderbeschaffung AMPreisV - Sonderbeschaffung

Unvermeidbare Telegrammgebühren, Fernsprechgebühren, Porti, Zölle und andere Kosten der Beschaffung von Arzneimitteln, die üblicherweise weder in Apotheken noch im Großhandel vorrätig gehalten werden, können die Apotheken mit Zustimmung des Kostenträgers gesondert berechnen.

Jur. Abkürzung
AMPreisV
Pub. Abkürzung
AMPreisV
Langtitel
Arzneimittelpreisverordnung
Veröffentlicht
14.11.1980
Standangaben
Stand: Zuletzt geändert durch Art. 2b G v. 27.3.2014 I 261
Fundstellen
1980, 2147: BGBl I