§ 2 Berechnung der Entlastung - AHGV

Verordnung zum Altschuldenhilfe-Gesetz

Berechnung der Entlastung AHGV - Berechnung der Entlastung

Berechnungsgrundlage sind die um die erhaltene Teilentlastung reduzierten gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 des Altschuldenhilfe-Gesetzes anerkannten Altverbindlichkeiten mit Stand vom 1. Januar 1994. Der Entlastungsbetrag errechnet sich aus der Höhe der um 8 Prozent reduzierten durchschnittlichen Altverbindlichkeit nach Satz 1 je Quadratmeter der gesamten Wohnfläche des Antragstellers, höchstens jedoch 150 Deutsche Mark, multipliziert mit der Anzahl der Quadratmeter der nach Sanierungskonzept gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 3 abzureißenden oder seit dem 1. Januar 2000 abgerissenen Wohnfläche des Antragstellers. Der Entlastungsbetrag darf den Landesbeitrag zu dem Sanierungskonzept gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 3 nicht übersteigen.

Jur. Abkürzung
AHGV
Pub. Abkürzung
AHGV
Kurztitel
Altschuldenhilfeverordnung
Langtitel
Verordnung zum Altschuldenhilfe-Gesetz
Veröffentlicht
15.12.2000
Standangaben
Stand: Geändert durch Art. 1 G v. 10.11.2008 I 2179
Fundstellen
2000, 1734: BGBl I