§ 2 Erhebungseinheiten - BetrAVStatV 3

Dritte Verordnung zur Durchführung einer Bundesstatistik über Art und Umfang der betrieblichen Altersversorgung

Erhebungseinheiten BetrAVStatV 3 - Erhebungseinheiten

(1) Die Erhebung im Jahr 1990 erstreckt sich auf eine repräsentative Auswahl von höchstens 60.000 Unternehmen mit drei oder mehr tätigen Personen in den Wirtschaftsbereichen:

1.
Produzierendes Gewerbe
2.
Handel
3.
Verkehr und Nachrichtenübermittlung
4.
Kreditinstitute und Versicherungsgewerbe
5.
Dienstleistungen, soweit von Unternehmen und freien Berufen erbracht.
Ausgenommen sind Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, sonstige öffentlich-rechtliche Sondervermögen sowie Unternehmen, deren Arbeitnehmer von einem der in § 18 Abs. 1 des Gesetzes zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung vom 19. Dezember 1974 (BGBl. I S. 3610), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 8. Dezember 1986 (BGBl. I S. 2317) genannten Versorgungssysteme des öffentlichen Dienstes erfaßt werden.

(2) In die Erhebung im Jahr 1991 werden höchstens 25.000 repräsentativ ausgewählte Unternehmen aus der Erhebung nach Absatz 1 mit einer bestehenden betrieblichen Altersversorgung einbezogen.

Jur. Abkürzung
BetrAVStatV 3
Pub. Abkürzung
3. BetrAVStatVO
Kurztitel
3. Betriebliche Altersversorgungsstatistikverordnung
Langtitel
Dritte Verordnung zur Durchführung einer Bundesstatistik über Art und Umfang der betrieblichen Altersversorgung
Veröffentlicht
31.08.1990
Fundstellen
1990, Nr 168, 4613: BAnz
1990, 4613: BAnz